Von Posen, Schlafplätzen und hypnotisiertem Servicepersonal…

Finchen hat es einfach drauf, wenn es darum geht, sich in Szene zu setzen. Manchmal denke ich, sie hat ein kleines Model-Gen, da sie gerne in dem Moment anfängt zu posieren, wenn wir die Kamera oder das Handy zücken, um Bilder zu machen. 

Finchen hat sich heute mal den Stammplatz von Felix geschnappt. Normalerweise liegt er in der kuscheligen Höhle, die übrigens perfekt in das ikea Kallax-Regal passt. 

Finchen-Pose-DÜberhaupt ist das Regal bei den Beiden mittlerweile DER Renner und sie tauschen ständig die Liegeplätze.

Nagut, am Anfang standen noch Kartons von uns drin – also ihrem ergebenen Servicepersonal – die aber mit der Zeit durch Decken und Kissen ersetzt wurden. Hauptsache ist doch, die schnurrenden Herrschaften haben es bequem! 😀

 

Erste Stufe der Einnahme

Ich kann mich nicht genau erinnern, wie unsere Fellnasen es immer wieder schaffen, ihre Schlaf-Döse-Pflege-Plätze auszubauen und wir deswegen unsere Sachen um,- oder wegräumen. Es muss wohl eine Art Katzen-Hypnose sein. 😉 Ansonsten kann ich wirklich nicht erklären, wie 3 Katzen, die derzeit hier ihr Unwesen treiben, gefühlte 20 Schlafplätze haben. 😀

Aber okay…..

Kommen wir zu „Mäh-Kater“ Felix

Felix ist da eher der schüchterne Kater, der das Weite sucht, wenn er entweder die Kamera oder das Handy vor die Nase gehalten bekommt. Felix in da houseManchmal siegt jedoch der Überraschungsmoment und es kommen die herrlichsten kleinen Momentaufnahmen heraus, was uns „Dosis“ natürlich freut. Nächster Schritt ist dann natürlich, die gesammelten Werke anderen „Katzen-Jecken“ zu zeigen. 😉 Davon gibt es tatsächlich Millionen weltweit inkl. uns…. 😀

 

 

Auch eine Art zu SchlafenJa, unsere Diva Mickey (heute nur von hinten zu sehen.. 😉 ) ignoriert das Kallax-Regal und liebt eher die noch ungewöhnlicheren Orte. Ein schmales Seitenregal, in dem sie eigentlich nicht mal hinein passt. Katzenlogik! 😀

Aber auch dieser Teil wird dann plötzlich zum Liegeplatz erkoren. Und wie agiert das Personal? Klar! Kissen rein, damit die Katzendame es bequem hat.

Die Plätze werden wochenlang genutzt, bis sie innerhalb der Wohnung weiter ziehen und das Personal räumt selbstverständlich wieder die Kissen oder Decken hinterher. 😉 Und so zieht die Katzen-Karawane im Laufe der Zeit ihre Kreise in IHRER Wohnung und die Dosis „drappieren“ sich drumherum…. 😉

Herzliche Grüße aus dem Katzenhotel vom Service-Personal. 🙂

Hotel Samtpfote

 

Heutiger Belegungsplan übrigens so: 😀

 

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

[contact-form-7 id=“864″ title=“Kontaktformular 1″]

 

 

 

Kommentar hinterlassen